Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Industriedenkmal aus Stahl

Die Vergangenheit des Saarlandes als Industrie-Standort lässt sich nirgendwo besser nachvollziehen als im Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das ehemalige Eisenwerk wurde 1994 von der UNESCO als allererstes Industriedenkmal weltweit zum Weltkulturerbe der Menschheit ausgezeichnet und ist definitiv einen Besuch wert.

Völklinger Hütte: Ort saarländischer Industriekultur

Direkt am Bahnhof der Stadt Völklingen liegt die Völklinger Hütte. Das ehemalige Eisenwerk wurde 1873 gegründet und 1986 stillgelegt. Mit Eisenerz aus dem benachbarten Lothringen und Kohle aus dem Saarland wurde in dem Werk Stahl hergestellt. Zwischenzeitlich war die Hütte mit 17.000 Arbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region. Heute ist die Völklinger Hütte ein Industriedenkmal.

Abenteuerlich: Besuch der Völklinger Hütte

Nur rund 20 Minuten Fahrt benötigen Sie, um vom Hotel Mühlenthal zum Weltkulturerbe zu fahren. Dort erwartet Sie Abenteuer pur: In dunklen Gängen, großen Hallen und luftigen Höhen können Sie das Industriedenkmal besichtigen. Eine Multimedia-Show erklärt, wie früher Stahl hergestellt wurde und zeigt die abwechslungsreiche Geschichte der Hütte.

Tolle Aussichten über Völklingen

Im gesamten Weltkulturerbe warten rund 7.000 Meter ausgeschilderte Wege darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Zudem gibt es mehrere Aussichtspunkte, die Sie auf fast 30 Meter Höhe führen und Ihnen eine tollen Rundblick über Völklingen bieten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte sowie zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.